Diese Seite weiterempfehlen
Diese Seite drucken
 
die Wiederbelebung von Werten steht im Mittelpunkt 

SchülerInnen werden als gleichwertige PartnerInnen im Lösungsprozess für Herausforderungen von heute mit eingebunden

SchülerInnen besuchen Veranstaltungen, verwenden speziell ausgesuchte Literatur und kommunizieren im Diskussionsforum

Dadurch erhalten die SchülerInnen neue Impulse und finden neue Lösungen


die
Ideen der SchülerInnen werden gehört, veröffentlicht und weiter 
entwickelt


SchülerInnen
werden mit UnternehmerInnen vernetzt


ein lösungsorientierter Dialog wird ermöglicht, aus dem alle neue Erkenntnisse gewinnen können

 

Am 9. Juni 2016: Dialog mit Herrn Armin Wolf, stellvertretender ORF-Chefredakteur


 

 
Am 2. Juni 2016 werden SchülerInnen den österreichischen Bundespräsidenten, Dr. Heinz Fischer, treffen.

 

8. April 2016: Dialog mit Frau Bundesministerin Sophie Karmasin

Am Freitag, 8. April 2016 trafen 150 SchülerInnen Frau Bundesministerin Sophie Karmasin und führten einen Dialog über zahlreiche Themen zu Familie und Jugend. Die teilnehmenden SchülerInnen aus der Steiermark und aus Wien waren sehr interessiert, sehr engagiert und sehr gut vorbereitet.
Frau Bundesministerin Karmasin war nach der Veranstaltung über die Qualität, die Quantität der Fragen und über das Interesse der Jugendlichen sehr positiv überrascht.
Es war eine weitere sehr schöne Veranstaltung und zeigte, dass die SchülerInnen auch an politischen Themen großes Interesse haben.
Wie bei den anderen Veranstaltungen, konnten auch am 8. April sowohl Frau Bundesministerin Karmasin als auch die SchülerInnen neuer Erkenntnisse gewinnen.

 

Am 17. März 2016 trafen SchülerInnen den österreichischen Bundesminister Andre Rupprechter

   
130 SchülerInnen aus Wien und der Steiermark trafen am 17. März den Bundesminister, Herrn Andrä Rupprechter und sprachen mit ihm über verschiedene Themen, wie z.B.: über Butter aus Bayern in österreichischen Supermärkten, über die Erreichung der Global Goals der UNO, über Nachhaltigkeit und alternative Energien in Österreich, etc. Danach, wurden die SchülerInnen zu einer Jause eingeladen.
Link: BMLFUW

 

9. März 2016: Innovation Club

 

Am 9. März fand das zweite Treffen des "Innovation Clubs" in Wien statt. Der "Innovation Club" war von Frau Eveline Steinberger-Kern und Herrn Nikolaus Pelinka gegründet worden. Dabei geht es um einen Austausch zum Thema digitale Transformation. Bei diesem Treffen, am 9. März nahmen auf Einladung von Frau Steinberger-Kern, auch zehn SchülerInnen der Initiative "schülerInnen.gestalten.wandel." teil. Nach Begrüßungsworten von Frau Stadträrin Uli Sima, Herrn Bundesminister für Verkehr und Innovation, Herrn Gerald Klug und dem Hausherrn, Herrn Robert Grüneis, erfolgte eine Diskussion zum Thema "Wireless Payment", unter der Leitung des Chefredakteurs der "Presse", Herr Rainer Nowak, mit Herrn Robert Zadrazil (Bank Austria), Herrn Andreas Bierwirth (T-Mobile), Herrn Christian Kern (ÖBB) und Herrn Dr. Markus Braun (Wirecard).

 

18. Februar 2016: UN-sustainable Development Goals
Am 18. Februar 2016 fand in der Oesterreichischen Kontrollbank eine Veranstaltung zum Thema "UN-Sustainable Development Goals", auf Einladung von respACT statt. Auch schülerInnen.gestalten.wandel. war vertreten. VertreterInnen von respACT, vom österreichischen Bundeskanzleramt als auch von einer Schweizer Bank präsentierten und diskutierten die Umsetzung ihrer Ziele.


Am 25. November: "Get Active!" im Außenministerium

Am 25. November 2016 werden SchülerInnen von "schülerInnen.gestalten.wandel." im österreichischen Außenministeriuman der Veranstaltung "Get Actve!-Taking Action Towards the Global Goals" teilnehmen. Diskutiert wird mit Herrn Ahmad Alhendawi (United Nations Secretary-General´s Envoy on Youth), Frau Lisa Muhr (Göttin des Glücks), Frau Sophia Stanger (ein Jahr als Freiwillige im Kongo), Herrn Ali Malhodji (Watchadoo), Herrn Marvin Musialek (Restaurant "Pomodo").
Bei "schülerInnen.gestalten.wandel." ist die "Öfffnung" von Veranstaltungen für Jugendliche ein sehr wichtiger Faktor, um den Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, auch mit Führungskräften einen Dialog zu führen und zu wichtigen Themen beitragen zu können. 


 
Das Treffen mit Herrn Rudolf Hundstorfer, am 12. Februar 2016, musste leider abgesagt werden!


Am Freitag, 12. Februar 2016 hätten SchülerInnen, die an der Initiative "schülerInnen.gestalten.wandel." teilnehmen, mit dem Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz eine Diskussion führen sollen.
Aufgrund seiner Kandidatur musste dieser Termin leider abgesagt werden.
Herr Hundstorfer kontaktierte den Initiator, Herrn Konstantinos Bitzios, persönlich und entschuldigte sich für die Unannehmlichkeiten.
An einem Ersatztermin wird gearbeitet.


 
10. November 2015: SchülerInnen trafen Herrn Sebastian Kurz


 

Über 100 SchülerInnen, die an "schülerInnen.gestalten.wandel." heuer teilnehmen trafen den österreichischen Außenminister, Herrn Sebastian Kurz. Es war in diesem Jahr bereits das zweite Mal, dass der Außenminister mit Jugendlichen, die an dieser Initiative teilnehmen, einen Dialog führte. Gestern stand die Veranstaltung ganz im Zeichen der Flüchtlingskrise. Es entstand eine sehr interessante Diskussion, so dass die SchülerInnen ganz enttäuscht waren, als die Veranstaltung zu Ende war.
Link: Fotos


 
Kärntner SchülerInnen setzen sich bei der Kärntner Landesregierung für mehr Beachtung des Klimawandels ein!



Noch ein weiteres und sehr schönes Beispiel, wie sehr die Jugendlichen Initiativen ergreifen und etwas bewegen möchten! Die fünf Kärntner SchülerInnen: Philipp Ritsch, Tommy Ritsch, Alina Pritz, Laura Fertschey und Jana Niederdorfer, aus den Villacher Gymnasien Perau und St. Martin, sind BotschafterInnen der Initiative "Plant-for-the-planet" (2007, vom damals 17-jährigen Felix Finkbeiner gegründet) und nehmen ihre Rolle nicht nur sehr ernst, sondern gehen über diese Aktivitäten hinaus. Die SchülerInen haben, unter anderem, die Kärntner Landesregierung aufgefordert, das Thema "Umwelt" in den Lehrplan zu integrieren.
Die SchülerInnen sind zwischen 11 und 14 Jahre alt und sind ein perfektes Beispiel dafür, wie wichtig es ist die Jugendlichen ernst zu nehmen und sie in den Lösungsprozess für die Herausforderungen von heute, als gleichwertige PartnerInnen, mit einzubinden.
Link: Kärntner Landesregierung
Link: Artikel/Kleine Zeitung
Link: Artikel/Kronen Zeitung
Link: "Wir wollen unsere Zukunft mitgestalten"
Link: "Plant for the planet"


Am 2. Dezember 2015: ein ganzer Tag beim "KURIER"/Dialog mit Chefredakteur, Dr. Helmut Brandstätter

   
   
   

Teilnehmende SchülerInnen haben nicht nur die Möglichkeit, einen ganzen Tag (09.00 Uhr bis 18.30 Uhr) beim "Kurier" zu verbringen, sondern bei Berichten mit zuwirken.
Hier der Ablauf im Detail:
Begrüßung und Führung durch die Redaktion, Portrait-Shootings und Gruppenbild, Teilnahme an allen Redaktionskonferenzen, Mitwirkung im zugeteilten Ressort, Erstellen von Zeitungsartikeln für Print und Online, Diskussion mit dem Chefredakteur, Herrn Dr. Helmut Brandstätter.
Bereits ausgebucht!


Förderungen
Schulen, die an "schülerInnen.gestalten.wandel." teilnehmen, haben die Möglichkeit, Förderungen zu beantragen. Die genauen Bedingungen finden Sie hier:
1) Forum Umweltbildung
2) www.eureprojekte.at Einreichfrist: 30. November 2015


7. Oktober 2015: "Haus der Musik in Wien" ist die neue TeilnehmerIn

Auch das "Haus der Musik" in Wien, www.hdm.at, beteiligt sich an der Initiative "schülerInnen.gestalten.wandel.". Mehr Informationen unter dem Menüpunkt: "teilnehmerInnen.".


15. September 2015:
"Alltagshelden" (Wien),  "Saubermacher" (Stmk.),  "M&R Automation"(Stmk.),  "Wiener Städtische"(Wien), "AT&S"(Stmk.), "specialisterne"(Wien), Cargo Center Graz (Stmk.), AHT Cooling Systems (Stmk.) und "HAGE Sondermaschinenbau" (Stmk.) sind die neuen teilnehmenden Unternehmen und Organisationen bei "schülerInnen.gestalten.wandel." und es werden immer mehr!

Die Angebote finden Sie unter dem Menüpunkt "teilnehmerInnen".

 

Die HBLFA Schönbrunn initiiert das Projekt "books for trees"
Die Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Gartenbau Schönbrunn (HBLFA) hat das Projekt "books for trees" für Schulkinder in Kenia ins Leben gerufen.
Bei "schülerInnen.gestalten.wandel." zählen die SchülerInnen dieser Schule zu den engagierten und zählten auch bei der zweiten, internationalen Konferenz "Wachstum im Wandel" im Jahr 2012, als auch beim Dialog zum 30. Wiener Stadtfest zu den wichtigen PartnerInnen.
Dies ist ein gutes Beispiel, dass die SchülerInnen sehr wohl sehr interessiert und engagiert sind und auch gerne mitgestalten möchten!
Die HBLFA Schönbrunn, die am NÖ-Baumtag ihr Projekt präsentieren wird, sucht gerade österreichische Schulen, die Kooperationen mit Schulen in Kenia eingehen möchten. Interessierte LehrerInnen können sich beim Initiator von "schülerInnen.gestalten.wandel.", Herrn Konstantinos Bitzios melden.
Links: HBLFA Schönbrunn"books for trees""NÖ-Baumtag"
Folder "books for trees" (PDF)


Am 14. und am 15. Oktober 2015: Konferenz "Weltmarktführer in Österreich-von den besten lernen"

 

Am Mittwoch, 14. Oktober und am Donnerstag, 15. Oktober 2015 findet in Wien wieder die Konferenz "Weltmarktführer in Österreich-von den besten lernen" statt. Organisiert wird diese Konferenz vom österreichischen Wirtschaftsverlag. Dieser stellt für "schülerInnen.gestalten.wandel." vier Karten für SchülerInnen im Gesamtwert von € 3.160.- zur Verfügung.
Die Teilnahme von SchülerInnen an Konferenzen dieser Art sind dem Initiator von "schülerInnen.gestalten.wandel." ein großes Anliegen. In der Vergangenheit nahmen Jugendliche, unter anderem an der zweiten, internationalen Konferenz "Wachstum im Wandel" als auch bei Veranstaltungen der Oesterreichischen Kontrollbank AG teil. Ein herzliches Dankeschön an den österreichischen Wirtschaftsverlag!
Link: Konferenz "Weltmarktführer in Österreich-von den besten lernen"
Link: Österreichischer Wirtschaftsverlag


Das sechste Jahr "schülerInnen.gestalten.wandel." hat begonnen! Die Anmeldung für das neue Schuljahr, 2015/16, ist somit eröffnet!
Unabhängig ob eine oder mehrere Klassen bei "schülerInnen.gestalten.wandel." teilnehmen möchten, die Anmeldung für das neue Schuljahr hat bereits begonnen.
Der Initiator, Konstantinos Bitzios, steht Ihnen sehr gerne zur Verfügung.
Alle SchülerInnen, im Burgenland, in Kärnten, in Niederösterreich, in Oberösterreich, in Salzburg, in der Steiermark und in Wien, aller Schultypen, sind herzlich eingeladen teilzunehmen.
Der Besuch von Veranstaltungen ist erst nach der Anmeldung zu der Initiative möglich.
Alle Veranstaltungen werden vom Initiator organisiert und gebucht. Die Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "initiative".

"Austrian Airlines" ist neues Unternehmen bei "schülerInnen.gestalten.wandel."
Angeboten wird eine Führung durch die technische Werft am Flughafen Wien Schwechat. Somit erhöht sich die Anzahl der teilnehmenden Unternehmen auf über 125.


Neue Filme "Hunger!" und Durst!"
Der "ZDF"-Moderator Claus Kleber und Angela Andersen untersuchten die Gründe, dass viele Menschen immer noch hungern müssen bzw. keinen Zugang zu Wasser haben. Dabei, gab es für Claus Kleber die ein oder andere Überraschung.
Link: Videos "Hunger!", "Durst!"
Link: Website: "Hunger!", "Durst!"


Besuch bei Herrn Sebastian Kurz

Am 9. März 2015 besuchten 120 SchülerInnen den österreichischen Außenminister, Herrn Sebastian Kurz und stellten ihm verschiedene Fragen zu aktuellen Themenbereichen.

Link: Bildergalerie
  

Besuch bei "Rita bringt´s"

 

Am 17. Februar waren Jugendliche zu Besuch bei "Rita bringt´s".
Das Unternehmen stellt mit dem Fahrrad biologisches, vegetarisches bzw. veganes Mittagessen zu.
Die Veranstaltung dauerte mehr als 2,5 Stunden, in der Frau Huber nicht nur ihr Unternehmen vorstellte, sondern den Jugendlichen auch die Wichtigkeit von gesunder Ernährung erklärte und die Jugendlichen auch zahlreiche Obst- und Gemüsesorten als auch Kräuter verkosten lies. Schließlich, wurden alle zu einem Mittagessen eingeladen.Die Jugendlichen waren von Frau Huber, von ihrer Begeisterung, ihrem Einsatz, ihrer Gastfreundschaft und ihrer "Power" ganz begeistert.
Link: "Rita bringt´s"  

 
Am 20. April 2015 besuchten SchülerInnen den Österreichischen Fussballbund (ÖFB)

 


7. November 2014: "Sto" und "Rosenbauer" sind die neuen teilnehmenden Unternehmen

   

 Mehr Informationen unter dem Untermenüpunkt: "teilnehmerInnen".


"3M", der erste Wiener Leihladen-"leila", "Bio Lutz", die Druckerei "Gugler" und die "Sonnenwelt" sind die neuen TeilnehmerInnen.

               
     

Weitere Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "teilnehmerInnen.".

 
6. September 2014: Zweiter Teil des Buches "Die Kunst zu leben" mit Beitrag von Konstantinos Bitzios

Zahlreiche UnternehmerInnen und KünstlerInnen beschreiben in diesem Buch ihre Kunst zu leben.
Der Initiator der Initiative "schülerInnen.gestalten.wandel.", Herr Konstantinos Bitzios wurde eingeladen mit einem Beitrag mit zu wirken.
Auch in diesem Beitrag schreibt Konstantinos Bitzios unter anderem über die Wichtigkeit, die Jugendlichen als gleichwertige PartnerInnen mit ein zu binden.
Titel: "Die Kunst zu Leben II"
Verlag: Kulturverlag Polzer
ISBN: 978-3-902658-32-6


4. September 2014: "Kurier": "Die zukunft in die Hand nehmen"

Link: Kurier-Beitrag

Die 10-jährige Holländerin Amira Willighagen ist ein gutes Beispiel für die hoch talentierten Jugendlichen von heute
Letztes Jahr sang die damals neun-jährige Holländerin Amira Willighagen bei einem holländischen Talentwettbewerb.
Sie begeisterte das Publikum! Heute gibt sie bereits Konzerte!
Viele Jugendliche werden unterschätzt, obwohl sie hoch talentiert sind und großartige Ideen haben.
Bei "schülerInnen.gestalten.wandel" werden die SchülerInnen als gleichwertige Partnerinnen in den Dialog und in den Lösungsprozess für Herausforderungen von heute mit eingebunden.
Das Video von Amira Willighagen in der Talentshow finden Sie hier. Viel Vergnügen!
Die Facebook-Seite von Amira Willighagen finden Sie hier.

A1 beteiligt sich bei "schülerInnen.gestalten.wandel."

   
Die Leiterin für Nachhaltigkeit/CSR bei der A1 Telekom Austria AG wird im kommenden Schuljahr einen Dialog über Nachhaltigkeit bei A1 führen.
Weitere Informationen unter dem Hauptmenüpunkt: "teilnehmerInnen."

 


22. August 2014: der Wiener Verein "Kinderhospiz Netz" beteiligt sich bei "schülerInnen.gestalten.wandel."

   
Der Verein Kinderhospiz Netz unterstützt Familien, in denen ein Kind mit begrenzter Lebenserwartung lebt.
Die geschäftsführende Obfrau, Frau Sabine Reisinger wird mit SchülerInnen über den Verein und über ihre Arbeit sprechen.
Weitere Informationen unter dem Menüpunkt: "teilnehmerInnen."


Vom 26. bis zum 28. September 2014 findet das "STEFFIE-Festival" statt.
Von Freitag, 26. September 2014 bis Sonntag 28. September 2014 findet in der Vienna Business School Schönborngasse das"STEFFIE-Festival" statt, wo innovative Ausbildungsprojekte vorgestellt werden.
Am Samstag, 27. September 2014 um 11.00 Uhr findet auch ein Workshop mit dem Initiator von "schülerInnen.gestalten.wandel." statt.
Herr Konstantinos Bitzios wird die Initiative präsentieren, über seine Erfahrungen in den letzten Jahren sprechen und danach erfolgt auch eine Diskussion.
Veranstaltungsort: Vienna Business School Schönborngasse, Schönborngasse 3-5, A-1080 Wien
Informationen: Folder


21. August 2014: Der Wiener Verein "VinziRast" und die steirische "Knapp AG" sind die neuen TeilnehmerInnen!
Das ergibt bis jetzt eine Gesamtanzahl von 122 TeilnehmerInnen und es werden immer mehr!
 

   
   
   
Der Wiener Obdachlosenverein Vinzirast und die Knapp AG aus der Steiermark nehmen an schülerInnen.gestalten.wandel.. Frau Corti, Leiterin des Vereins wird mit SchülerInnen über Obdachlosigkeit sprechen und ihnen auch das Projekt "VinziRast-mittendrin" zeigen, wo obdachlose Menschen gemeinsam mit StudentInnen wohnen.
Bei der Knapp AG wird eine Betriebsführung samt Präsentation&Diskussion über Nachhaltigkeit geben.
Weitere Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "teilnehmerInnen".
 

 
19. August 2014: Carrer Moves nimmt auch teil!


 
Career Moves ist die erste inklusive Jobplatform Europas. Jobsuchende mit Einschränkungen haben die Möglichkeit sich völlig chancengleich zu bewerben. Im Vordergrund steht - wie bei allen Jobsuchenden auch - die Leistungsfähigkeit und nicht die Behinderung.
Link: www.careermoves.at

 
15. August 2014: whatchado ist die 119. TeilnehmerIn

   

Viele Jugendliche wissen nicht, welche Berufe es gibt. Das österreichische Unternehmen "whatchado" hat das erkannt und bietet Lösungen an. In über 2200 "stories" erzählen Menschen über Ihren Beruf und Ihren Lebensweg. Weiters, gibt es Präsentationen von Unternehmen. In der Zwischenzeit hat das Unternehmen auch nach Deutschland und in die Schweiz expandiert.
Link: whatchado

Veranstaltung: teilnehmerInnen

Am Montag, 1. September 2014 beginnt "schülerInnen.gestalten.wandel." zum 5. Mal!
Mit dem kommenden Schuljahr 2014/15 feiert "schülerInnen.gestalten.wandel." Jubiläum. Im September 2010 begann diese Initiative mit knapp 30 Unternehmen zum ersten Mal.
In der Vergangenheit gab es schon Treffen mit der österreichischen Bildungsministerin und dem österreichischen Bundeskanzler als auch mit Arnold Schwarzenegger.
Bei der zweiten internationalen Konferenz "Wachstum im Wandel" konnte eine große "Delegation" von Jugendlichen sehr beeindrucken, so dass auch die oesterreichische Kontrollbank ihre Veranstaltungen für SchülerInnen öffnete.
Beim 30. Wiener stadtfest, im Mai 2013 diskutierten SchülerInnen mit PolitikerInnen.
In den kommenden Jahren soll "schülerInnen.gestalten.wandel" nicht nur weitergeführt, sondern weiter entwickelt und in neue Bundesländer eingeführt werden, so dass noch mehr Jugendliche zum positiven Wandel beitragen können.   
Die Anmeldung für das neue Schuljahr, 2014/15 hat bereits begonnen. Alle SchülerInnen, ab der 6. Schulstufe sind herzlich eingeladen!
Informationen: initiative.
Anmeldung.

11. August 2014: die Wiener Börse AG ist die 118. TeilnehmerIn
Mit Beginn des neuen Schuljahres 2014/15 bietet die Wiener Börse AG die Veranstaltung "der österreichische Kapitalmarkt" an.

4. bis 14. Oktober 2014: "Österreich zeigt Flagge für Nachhaltigkeit"
Auch in diesem Jahr finden wieder die österreichischen Aktionstage für Nachhaltigkeit statt.
Informationen und Anmeldung: www.nachhaltigesoesterreich.at

Am 30. September 2014 findet der CSR-Tag 2014 statt

Am Dienstag, 30. September 2014 findet von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der Wirtschaftsuniversität Wien, der CSR-Tag 2014 statt.
Thema ist die "Vison 2050" des "World Business Council for Sustainable Development" und die konkereten Handlunsanleitungen für Unternehmen ("Action 2020").
Weitere Informationen: www.respact.at/csrtag2014

Am 4. Juli 2014 fand der "CEE Impact Day 2014" statt
Auch in diesem Jahr fand der "CEE Impact Day", www.ceeimpactday.org, in Wien statt. UnternehmerInnen und VertreterInnen von Organisationen und Institutionen aus Zentral- und Osteuropa trafen sich in der österreichischen Kontrollbank (OeKB) um über soziales Unternehmertum und über sozial verantwortliches Investieren zu sprechen.
Dabei wurden Erfahrungen sowohl von Investoren, von Banken als auch von JungunternehmerInnen ausgetauscht.
Initiator Konstantinos Bitzios hat "schülerInnen.gestalten.wandel." vorgestellt und die Bedeutung der Teilnahme von Jugendlichen an dem Lösungsprozess von Herausforderungen von heute hingewiesen.

 
Am 18. Juni 2014 findet der "Polit-Talk" statt!

Am Mittwoch, 18. Juni 2014 findet der Polit-Talk des CSR-Dialogs mit VertreterInnen aller sechs im Nationalrat vertretenen Parteien statt. Im Mittelpunkt steht die Positionen aller Parteien zum Entwurf des Nationalen CSR-Aktionsplanes des österreichischen Bundesregierung.
Alle SchülerInnen sind herzlich eingeladen mit zu diskutieren.
Ort: Reitersaal der Oesterreichischen Kontrollbank, Strauchgasse 3, A-1010 Wien (U3-Herrengasse).
Datum: Mittwoch, 18. Juni 2014, von 14.00 bis 17.00 Uhr

 
20. März 2014: SchülerInnen trafen Herrn Dr. Armin Wolf

Am Donnerstag, 20. März trafen SchülerInnen den ORF-ZIB2-Moderator und Chefredakteur Dr. Armin Wolf im ORF-Zentrum in Wien.
Diese Veranstaltung war ein Paradebeispiel wie beide Seiten neue Erkenntnisse gewinnen können. Einerseits waren die SchülerInnen pünktlich, sehr gut vorbereitet, sehr freundlich und sehr professionell, andererseits ist Herr Dr. Armin Wolf den SchülerInnen auf Augenhöhe begegnet und hat mit ihnen als gleichwertige PartnerInnen diskutiert. Alle Fragen wurden von Herrn Dr. Wolf sehr offen, sehr ehrlich und sehr ausführlich beantwortet. Unabhängig ob tagespolitische Themen oder ob Themen betreffend der Arbeit von Herrn Dr. Wolf, es war eine sehr interessante Diskussion und eine tolle Veranstaltung.  

Bericht in der Tageszeitung "der Standard": "Antworten vom Fragensteller"



 
Am 25. und 26. April 2014 findet die "aha-Konferenz" bereits zum dritten Mal statt.

Auch in diesem Jahr haben SchülerInnen die Möglichkeit an der "aha-Konferenz" teilzunehmen.
In diesem Jahr steht die Konferenz unter dem Thema: "Lernräume".
Link: aha-konferenz

 

ÖBB ist bereits die 117. TeilnehmerIn bei "schülerInnen.gestalten.wandel."

 

Bei den ÖBB ist Nachhaltigkeit und der Dialog mit Jugendlichen von großer Bedeutung, somit sind die ÖBB der geeignete Partner von "schülerInnen.gestalten.wandel.".
Unter dem Menüpunkt "teilnehmerInnen" können Sie alle Details zu den angebotenen Veranstaltungen sehen.
Link: ÖBB


schülerInnen.gestalten.wandel. begrüßt die 116. TeilnehmerIn,  BIORAMA-Magazin für nachhaltigen Lebensstil


BIORAMA und ihre MitarbeiterInnen haben es in der Vergangenheit geschafft den nachhaltigen Lebensstil in ein Magazin zu packen.
Mehr Informationen auch unter dem Menüpunkt: teilnehmerInnen
Link: www.biorama.eu

Buchbeitrag vom Initiator, Konstantinos Bitzios
Herr Konstantinos Bitzios wurde eingeladen einen Beitrag für das Buch "Die Kunst zu Leben II" zu schreiben, welches jetzt erschien. Dabei geht es um die Bedeutung der Wiederbelebung von Werten und über die Einbindung der Jugendlichen als gleichwertige PartnerInnen, um gemeinsam neue Lösungen zu finden. Der Beitrag besteht aus erzählungen von der Kindheit bis zur Initiative "schülerInnen.gestalten.wandel.", welche mit Fotos ergänzt sind.
"Die Kunst zu Leben II"
Herausgeber: Robert Rosenstatter und Peter Daniell Porsche
ISBN: 978-3-902658-32-6

Kulturverlag Polzer


"schülerInnen.gestalten.wandel." begrüßt neue teilnehmende Unternehmen

Die Unternehmen/Organisationen, "HORNBACH", www.hornbach.at, "Willi Dungl", www.willidungl.com und "Österreichs E-Wirtschaft", www.oesterreichsenergie.at, nehmen auch an der Initiative "schülerInnen.gestalten.wandel." teil.

 

SchülerInnen der Handelsakademie Ungargasse übergeben Spende an "Neunerhaus"
Im Zuge einer Veranstaltung bei der wiener Obdachlosenorganisation "Neunerhaus", www.neuenerhaus.at übergaben SchülerInnen der Klasse 2 HKB der Handesakademie Ungargasse eine Spende in der Höhe von € 258,00.-. Die SchülerInnen hatten vor Weihnachten die Idee bei ihrem Besuch nicht mit leeren Händen zu kommen und organisierten ein Spendenbuffet in ihrer Schule.
Eines von vielen Beisipielen, dass die Jugendlichen Initaitiven ergreifen und selbständig Projekte umsetzen.

Weitere Informationen von den Jahren 2010 bis 2013

© Copyright:
Schüler Gestalten Wandel
www.schuelergestaltenwandel.at

Adresse dieser Seite: http://schuelergestaltenwandel.at/index.php

Ministerium für ein lebenswertes Österreich
Zweite Meinung
impressum.  •  © Schülerinnen.Gestalten.Wandel   •  Web: lemontree.at